Zum Hauptinhalt springen

Schöffen

Loading...
Schöffen beim Gericht - Die Beteiligten am Verfahren vor dem Schöffengericht
Di. 19.03.2024 18:00
Onlineveranstaltung

Einführungsveranstaltungen in das Schöffenamt Alle fünf Jahre werden die Schöffen neu gewählt. Diese sollen in den Hauptverhandlungen der Strafkammern des Landgerichts und der Schöffengerichte der Amtsgerichte neben den Berufsrichtern mitwirken und mit gleichem Stimmrecht über Schuld und Strafe eines Angeklagten entscheiden. Um die Schöffen auf die verantwortungsvollen Aufgaben vorzubereiten, bieten der VHS-Verband Baden-Württemberg und der DVS-Landesverband Baden-Württemberg Online-Fortbildungen an. Die Reihe behandelt an drei Abenden kompakt und verständlich Ablauf, Inhalt und Beteiligte des Strafverfahrens, ohne dass juristische Vorkenntnisse erforderlich sind. Es werden Prozesssituationen besprochen, mit denen Sie sich als Schöffe typischerweise befassen werden. Sinn und Zweck des Strafens werden beleuchtet sowie Möglichkeiten und Grenzen strafjustiziellen Handelns aufgezeigt. Ein Schwerpunkt ist die Vorstellung punktgenauer Sanktionen, die eine Resozialisierung der Angeklagten ermöglichen oder fördern können.

Staatsanwaltschaft Verteidiger Zeugen Verletzte Verletztenbeistand Psychosozialer Prozessbegleiter Sachverständige Gerichtshilfe Bewährungshelfer

Kursnummer H223011V
Kursdetails ansehen
Dozent*in: N. N.
Schöffen beim Gericht - Das Sanktionensystem im allgemeinen Strafrecht, Schwerpunkt Freiheitsstrafe
Di. 11.06.2024 18:00
Onlineveranstaltung

Einführungsveranstaltungen in das Schöffenamt Alle fünf Jahre werden die Schöffen neu gewählt. Diese sollen in den Hauptverhandlungen der Strafkammern des Landgerichts und der Schöffengerichte der Amtsgerichte neben den Berufsrichtern mitwirken und mit gleichem Stimmrecht über Schuld und Strafe eines Angeklagten entscheiden. Um die Schöffen auf die verantwortungsvollen Aufgaben vorzubereiten, bieten der VHS-Verband Baden-Württemberg und der DVS-Landesverband Baden-Württemberg Online-Fortbildungen an. Die Reihe behandelt an drei Abenden kompakt und verständlich Ablauf, Inhalt und Beteiligte des Strafverfahrens, ohne dass juristische Vorkenntnisse erforderlich sind. Es werden Prozesssituationen besprochen, mit denen Sie sich als Schöffe typischerweise befassen werden. Sinn und Zweck des Strafens werden beleuchtet sowie Möglichkeiten und Grenzen strafjustiziellen Handelns aufgezeigt. Ein Schwerpunkt ist die Vorstellung punktgenauer Sanktionen, die eine Resozialisierung der Angeklagten ermöglichen oder fördern können.

Strafrahmen Prüfung eines minder schweren Falls Gesamtstrafenbildung Vollstreckungsaussetzung Geldstrafe neben Freiheitsstrafe Anrechnung der Untersuchungshaft

Kursnummer H223012V
Kursdetails ansehen
Dozent*in: N. N.
Loading...

(Kopie 1)

02.03.24 14:19:30