Logo

X231101 Grenzgänger Jungen zwischen Macht und Ohnmacht

Beginn Mi., 23.10.2019, 19:00 - 21:00 Uhr
Kursgebühr 7,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Klaus Hummel

So erleben wir sie: Jungen lieben das Risiko, gehen über Bänke. Sie stören Mädchen, rebellieren gegen herkömmlichen Unterricht, den sie als fremdbestimmt erleben. Wir kriegen sie irgendwie nicht gebändigt. Jungen sind raumdominant, fordern Bewegung und holen sich auf ihre Art Zuwendung. Oft sind Jungen auf den Hinterbühnen ihrer Welt zuhause, denn es gibt ja so viele interessante Sachen, die man machen kann!
Da sind Konflikte vorprogrammiert, das wissen Eltern und Pädagog/innen. Aber: kennen wir wirklich ihre Welt? Kümmern wir uns darum, "wo die wilden Kerle wohnen?" Es ist anstrengend und bei den heutigen Vorbildern nicht einfach, vom Jungen zum Mann zu werden. Der Abend verspricht keine Lösungen, bietet aber viele praktische Einblicke und gibt Impulse. Er will aus vielfältigen Beobachtungen Anregungen zu Verhaltensänderungen im Umgang mit Jungen geben. Übungen aus der Jungenarbeit werden dabei ganz praktisch helfen. Und: es wird dabei viel gelacht und gestaunt.

Klaus Hummel, Rektor a.D. und Lehrerfortbildner bringt Erfahrungen und Impulse aus der Elebnispädagogik mit.

In Kooperation mit FOCUS Denkendorf.

Abendkasse






Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Datum
23.10.2019
Uhrzeit
19:00 - 21:00 Uhr
Ort
Denkendorf, Kinder- und Jugendzentrum Focus, Lenaustr. 1