Logo
Beruf und Karriere / Kursdetails

U335025 Warenursprung und Präferenzen Das Ursprungsrecht im internationalen Handel

Beginn Do., 16.05.2019, 09:00 - 17:00 Uhr
Kursgebühr 190,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Steffi Müller

Durch die steigende Anzahl der Freihandelsabkommen und der EU wird das Thema Ursprungsmanagement im Unternehmen immer interessanter. Um Präferenzen richtig auszunutzen müssen die relevanten Dokumente wie Kalkulationen und Lieferantenerklärungen über die gesamte Prozesskette im Unternehmen korrekt abgewickelt, geprüft und dokumentiert werden. Dies erfordert ein ganzheitliches Ursprungsmanagement im Unternehmen.
Die Teilnehmer in diesem Seminar erfahren, welche rechtlichen Anforderungen im Bereich des Ursprungsrechts einzuhalten sind und welche betrieblichen Prozesse dahinter stecken. Außerdem lernen Sie andere Abteilungen für das Thema Präferenzen zu sensibilisieren und mit an "Bord" zu holen.

- Grundlagen des Präferenzrechts, nichtpräferenzieller und präferenzieller Ursprung
- Überblick über die Präferenzabkommen
- Systematik der Ursprungsregeln und die Ermittlung des Präferenzursprungs
- Ausreichende Be- und Verarbeitung / Minimalbehandlungen und Kumulierungsvorschriften
- Lieferantenerklärungen und Auskunftsblätter als Ursprungsnachweise für inländische Zulieferer
- Nachprüfung von Präferenznachweisen und mögliche Konsequenzen
- Ursprungserklärungen auf Handelspapieren
- Der "Ermächtigte Ausführer" als vereinfachtes Verfahren
- Risiken des Exporteurs bei fehlerhaftem Umgang mit Präferenznachweisen
- Ursprungsmanagement im Unternehmen

inkl. Seminarunterlagen und Bewirtung in den Kaffeepausen






Kursort

Esslingen, vhs-Haus

Mettinger Str. 125
73728 Esslingen

Termine

Datum
16.05.2019
Uhrzeit
09:00 - 17:00 Uhr
Ort
Mettinger Str. 125, Esslingen, vhs-Haus, R. 5.01 Seminar